Herzliche Grüsse von Marc

Im Namen von Marc darf ich Euch die allerherzlichsten Grüsse überbringen. Und eine Träne von ihm soll ich Euch auch übergingen. Es ist eine Träne, die er weint für diejenigen, denen er schmerzende Zehen bereiten wird. Ja, es ist nun soweit gekommen, dass diese Selbstverständlichkeiten, die er Euch darlegt aus seinem Leben, Euch nur gezeigt werden, Euch zu erinnern, dass, wenn dieses Marc möglich ist, es einem jeden von Euch ebenso möglich ist und offensteht. Ja noch einfacher sein möge, weil ihr einen Weg seht und wohin er führt. So dass ihr ihn genauso gehen könnt, oder auf eine andere Art, ganz wie Ihr wollt, wann Ihr wollt und falls Ihr möchtet. Aber nicht den schlimmen Zweifeln unterliegen müsst, wie Marc, im Unwissen, wohin eine solche Reisen gehen könnte.
So denn, lasst die Tränen ungeweint, stellt Marc bitte nicht auf einen Sockel, von dem er nur fallen kann und wie immer genau auf die Zehen derer, die jemanden auf einen Sockel stellen, sondern steigt ihm auf die Hände, auf die Schultern und auf den Kopf. Nehmt ihn als eine Leiter, es ihm nicht nur gleich zu tun, sondern über ihn hauszugehen. Damit macht ihr nicht nur Euch sondern auch ihn glücklich. Und seid gewiss, was Marc kann, das könnt Ihr schon lange. Traut es Euch nur zu und nehmt die Hand des Erzengels Gabriel, der in Wahrheit nichts Anderes ist, als wenn Gott ein menschliches Wesen wäre, dessen rechte Hand wäre. Uns den Halt zu geben und sicher durch das Leben zu führen. In die Glückseligkeit. Und uns unterwegs auf all die Schönheit aufmerksam zu machen, die da ist. Und dies ist schon ein Hinweis auf seine 51. Botschaft.
So ist er, unser Bruder Gabriel, wie die Liebe halt ist, geheimnisvoll, nicht greifbar aber immer die Liebe. Und wenn Marc diese Liebe hören kann, könnt Ihr das auch. Und wenn Marc dieser leisen Stimme immer mehr Aufmerksamkeit gegeben hat, könnt Ihr das auch. Wieso auch nicht? Marc hat sich Euch gezeigt, um zu zeigen, dass er nichts Besonderes ist. Aber das Besondere ihn dennoch suchet und findet. Im gleichen Masse wie Euch auch.
Es geht es nicht darum, zu wachsen, sich anzustrengen, grösser zu werden. sondern nur aufhören, sich klein zu hauen. Einen jeden Tag aufs Neue. Und dieses ist je eigentlich die ganze Botschaft von Marc: so menschlich mit all seinen Schwächen, kommt ein Wandel hin zur Befreiung, wenn er nur nicht mehr mit aller Gewalt verhindert wird.
Und lasst Euch die Worte von Marc weitergeben, die ihm ja auch vergessen waren: Ihr seid in der vollen Grösse des Heiligen Geistes, Ihr seid der Christus, ihr seid Kinder des himmlischen Vaters und könnt nicht grösser sein, als die Liebe, weil Ihr die bereits seid. Ihr könnt nur Eure Grösse denn als diese die sie ist, anerkennen. Wie auch Marc auf dem Weg ist, dieses wieder zu lernen. Hinzukommen zu dem, wie Gabriel auch dir deine Wahrheit gibt:

Du bist Liebe

Kleines Jubiläum: die 50. Botschaft „Gabriel heute“

Und schon ist heute die 50. Botschaft von Gabriel angekommen. In grosser Dankbarkeit empfangen, konstatiere ich die Art, wie er uns die Themen darlegt. Als ob es kompliziert ist. Doch die Auflehnung in uns ist ja nur deshalb und dort, weil und wo wir die Wahrheit nicht glauben wollen. Weil wir uns zu klein sehen (wollen), wo er uns soweit entgegenkommt, unser Speil der Kompliziertheit einerseits mitzuspielen um uns zu beweisen, dass wenn er so ist, wie wir, wir auch so sind, wie er. Und zusätzlich ist es noch so, dass wir die Bereitschaft aufbringen müssen, diese Botschaften auch zu lesen. Wenn es auch nur eine geringe Anstrengung ist, diese paar Minuten aufzubringen, so ist es doch so, dass diese Botschaften so formuliert sind, dass der Verstand immer wieder stolpert und deshalb aufmerksam ist, was da gelesen wird, es nicht einfach unbemerkt überflogen wird.
Natürlich ist diesen Botschaften eine Ebene der Tiefe enthalten, die zu ergründen mehr Aufmerksamkeit, mehr Zeit erfordern. So ist ein direkter Gewinn im Verhältnis der aufgewendeten Zeit da. Und möge sich niemand in irgendeiner Form gedrängt fühlen, ein jedes hat die ganze Ewigkeit Zeit. Und seid gewiss, wenn diese eine Ewigkeit nicht ausreicht, so warten weiter auf Euch. Diese aktuelle Ewigkeit ist schliesslich auch nicht unsere Erste. Lemurien, Atlantis und andre seien hier nur erwähnt.
Und wie Gabriel es selbst am 1. November uns darauf vorbereitet hat, dass der November der Monat ist, um Ballast abzuwerfen. Um bereit zu sein, im Dezember zu empfangen. Auch wenn er es nicht spezielle erwähnt hat, geht es natürlich um die geweihte Nacht. Ich freue mich schon auf die Botschaft dieser Nacht. Wo Gabriel einen ganz besonderen Gast mitbringen wird. Soviel davon hat mir Marc schon verraten. Marc, der weder ungeduldig, noch neugierig ist…

Neuaflage und neue ISBN-Nummern

BOD – Book on Demand ein Verlag der aus der Buchhändlervereinigung entstanden ist. Digitale Vorlage, die nur nach Eingang einer Bestelltung gedruckt wird. Entgegen den Angaben des Verlags gibt jede Neuauflage eine neue ISBN-Nummer. Offensichtlich sind keine Serientäter unter den doch über 30’000 Autoren bei BOD. Jedenfalls sehe ich in meiner Autorenverwaltung nur den Serientitel und die ISBN-Nummer. Es wird bereits mit nur 2 Bänden und 2 Auflagen zunehmend unübersichtlich.

Da im November eine Aktion läuft und die Neuaflagen für die Autoren diesen November kostenlos sind, werde ich die Bücher noch ein drittes Mal auflegen. Vertatzler korrigiert sind ein Grund und dann eben den Serientitel und den Bandtitel vertauschen – so die Empfehlung des Verlags, damit ich sie in der Auflistung unterscheiden kann. Einen Nebeneffekt hat es jedenfalls: ich aknn erneut eine eBook-Aktion für einen weiteren Monat machen.

Suchen? „Marconte“ ist ein sehr seltener Suchbegriff, der rasch ans Ziel führt. Zusammen mit „Die Liebe leben“ sollte das immer funktionieren. Das ist unabhängig von der Neuauflage.

299 Bücher im Vertrieb

Also der Aufwand hat sich doch gelohnt. Habe ich doch zwei Jahre geschrieben und war mir in dieser Zeit bewusst, dass ich vielleicht der einzige Leser sein könnte. Die Ansichten, um die es hier geht, sind speziell und längst nicht jedermanns Sache. Und es ist zusätzlich noch eine Frage der dazu passenden Zeit. Pauschal, aber auch für jedes einzelne Wesen. Und ich bin immer noch fast ein Jahr im Voraus gegenüber den vielen Hinweisen aus der Geistigen Welt, nicht nur von Gabriel, durchaus auch aus der Helferebene. Ich habe aus den verschiedensten Regionen tollste Unterstützung. Jedoch, schreiben muss ich es selbst. Und auch die Programmierung des Blogs und der App sind aufwändig, trotz der Unterstützung. Ja die geistigen Ebenen kennen sich auch da bestens aus. Das, was sich zeigt, als ob die Ideen jetzt gerade entstanden und in unserer Welt neu sind, und die aktuelle Entwicklung anscheinend vorantreiben, sind ja vorwiegend auf der Astralebene, aber auch auf anderen Ebenen ausgebrütet worden. Das hat einen Zusammenhang mit Band VI…

Also 299 Bücher heisst, um mich nicht mit fremden Federn zu schmücken, vorwiegend die elektronische Version aus der Zeit der kostenlosen Aktion. Viele Leser, finanziell defizitär. Doch das macht nichts. Der finanzielle Aufwand ist nicht sehr gross. Wer immer noch eine Version als Taschenbuch will, kann entsprechende Kommentare in diesen Blog einfügen…

Die Liebe Leben, Band VI klopft immer wieder an

Tatsächlich, bereits ein neues Projekt meldet sich. Und wieder wird es etwas ganz Anderes sein, als die bisherigen. Ich bin mir noch uberhaupt nicht sicher, ob ich das machen will. Worum es geht, würde mir viel Freude machen. Doch es ist viel mehr Aufwand als alles bisherige. Es ist ein Projekt im vollständigen Dialog. Jedes Kapitel eine kleine Geschichte. Wo die User bestimmen, was genau kommen wird. Und dann mit dem geschriebenen Kapitel selbst neue Möglichkeiten eröffnet bekommen.

Mehr wird hier noch nicht verraten. Ausser, dass es auch von den Leserinnen und Lesern Aktivitäten braucht, Ihr müsst zwar nicht schrieben, dürft aber viel entscheiden. Kommentare in diesem Blog würde ich durchaus als Aktivitäten zählen…

Android-App „Die Liebe leben“ zum Band III

Band III macht ganz grosse Fortschritte. Nicht so sehr das Schreiben, aber die Technik dazu. Es gibt doch sehr viele, die nicht so Technik-affin sind. Und es ist für viele bereits ein Hindernis, auf dem Smartphone eine Datei mit dem Webbrowser herunterzuladen und dann wieder zu finden, um sie auszuführen. Häufig führt dies dann jeweils zu einer zusätzlichen Kopie, weil im Web der Dwonload neu gestartet wird, um sie zu hören. Da viele der Übungen ja angelegt sind, um wiederholt zu werden, würde dies bald die Speicher füllen und das Smartphone blockieren.

Die App ist jetzt als Version 1.0 bereits in der 4. Sub-Version verfügbar. Kostenlos und werbefrei. Und werbefrei soll sie auch bleiben. Einerseits zeigt die App die tagesaktuelle Botschaft des Erzengels Gabriel. Dann gibt es einen Zugnag in den Blog. Die Ausio-Datein aus dem Downloadbereich werden alle zusammen einmalig heruntergeladen und lokal gespeichert. Die App bietet inen genial einfachen Mediaplayer.

Einfach die Übung auswählen, und der Medai-Player startet. Kein Schnick-schnack. Eine riesige Taste, die von Pause zu Play wechselt und eine ebenso riesige Stop-Taste. Wenn man in diese geführten Meditationen vertieft ist, will man nicht kleine Buttons suchen, wenn man unterbrochen wird. Vor- und zurückspulen ist ja nicht nötig, geht es doch jeweisl um eine ganze Reise. Die man als Ganzes wiederholen kann.

Freiheit? Natürlich, im Blog sind diese Dateien ebenfalls kostenlos erhältlich und können gespeichert werden. Dann in einem beliebigen Player abgespielt werden. Selbstverständlich mit Spulen und was auch immer der Wünsche mehr sind. Jedes nach seinem Wollen und Können.

Es ist kein Zufall, dass die App sehr nach Blog aussieht und sogar direkt in den Blog gelangt. Sowohl die Web-Programmierung für den Blog, als auch die Android-Programmierung für die App sind sehr aufwändig. So habe ich eine Synergie gemacht, und was auf der Website verwendbar ist, in der App zugänglich gemacht. So ist „Gabriel heute“ auch auf der Website verfügbar. Und wird in der App auch im internen Browser dargestellt.

So wünsche ich allen viel Freude und wunderbare kleine Reisen mit Gabriel und den Meditationen. Nicht nur die täglichen Botschaften sind von ihm. Ebenso die Meditationen. Er begleitet mich schon lange. In seinen verscheidenen Manifestationen, beispielsweise als Jeshua. Ganz so, wie ich jeweils in der Schwingung bin, ihn wahrzunehmen.

Download der App (NUR FÜR ANDROID verfügbar):
Im Google Play Store in der Suche „Die Liebe leben“ eingeben (Gross und Kleinschreibung beachten). Ein wenig nach unten scrollen. Das Bild werdet Ihr wiedererkennen…

Die Liebe Leben Band V wird geschrieben

Es ist tatsächlich so, dass sich ein weiterer Band angemeldet hat. Er umfasst heute bereits über 110 bereinigt geschriebene und formatierte Seiten. So wie es aussieht, wird dies wohl sogar ein Doppelband werden. 700 Seiten werden nicht genügen, um diesen Inhalt aufzunehmen. So wird es wohl Band V/I und Band V/II werden. Über den Titel sage ich noch nichts. Publiziert wird dieser Doppelband im Oktober 2017.

Neu auf Instagram

Wer ganz nach unten scrollt, findet neu das unscheinbare Instagram-Symbol. Natürlich sind dort viele Fotos, die nicht in der Galerie dieses Blogs zu finden sind. Und es kommen immer mal wieder neue hinzu.